Du bist gesucht! Jahresteam 2020/21

Du möchtest ein freiwilliges Jahr oder ein (Anerkennungs-) Praktikum machen, in dem du dich ausprobieren und deine Begabungen kennen lernen kannst? Du möchtest dich in Kinder und Jugendliche investieren und sie in ihrer Lebenswelt erleben und begleiten? Dann bist du genau die richtige Person für unser Jahresteam 2020/21.
Bei uns erwartet dich mehr als ein Praktikum. Du wirst in deinem Aufgabenbereich fachkundig angeleitet, weitergebildet und kannst dich beruflich orientieren, indem du erste praktische Joberfahrungen sammelst.

Wir als CVJM Erfurt gestalten unterschiedliche Angebote für Kinder und Jugendliche am Nachmittag, sowie die Mittagspause nahegelegener Schulen. In den Ferien gestalten wir unterschiedliche Ferienprogramme. Unser Vereinsleben ist geprägt von vielen Festen und Veranstaltungen, die über das Jahr verteilt sind. Viele Ehrenamtliche bereichern unsere Arbeit. Mit diesen zusammen meisterst du die anliegenden Aufgaben.

Teil unseres Jahresteams kannst du auf vielerlei Wegen werden.
Trainee-Programm (ein Jahr für Jesus)
– Freiwilliges ökologisches Jahr (FöJ)
– internationaler Freiwilligendienst
– Praktikum/ Anerkennungspraktikum/ Praxissemester

Du willst mehr darüber erfahren, wie der Alltag aussieht?
>>HIER<< kannst du aktuelle Beiträge von Freiwilligen und Praktikanten lesen.

Wenn du dich der Herausforderung stellen möchtest, dann nimm jetzt Kontakt auf: >>Kontaktformular<< (Ansprechpartner: Lutz Zieger) und vereinbare einen Termin, um einen persönlichen Eindruck von unserer Arbeit zu gewinnen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zwischenbericht: Oranoos

halli hallo ,
nach ca. 4 Monaten bin ich wieder da. Zur Erinnerung, ich mache FÖJ an der IGS Erfurt.

Nach 4 Monaten bin ich immer noch der Meinung, dass die Kinder sehr süß sind aber, aber es ist nicht einfach, mit so vielen Kindern zu arbeiten.

Was ich sehr interessant finde, dass jedes Kind in sich selbst so wie eine Welt ist. Das kann man nur dann erleben, wenn man mit den Kindern spricht und ihnen zuhört.

Ich bin in Team 5 eingesetzt. Das bedeutet, dass ich für das Team ein paar Aufgaben übernehme.
Am Nachmittag bin ich bei der Kinderbetreuung im Schülerclub, wo ich mich mit den anderen Mitarbeitern um die Anwesenheitsliste und Betreuung von Kindern kümmere.

Für die Gestaltung der Hofpause bin ich auch zuständig.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bis nächsten Blogeintrag – Oranoos

Zwischenbericht: Lisa

Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr.

Es sind mittlerweile über vier Monate vergangen. In dieser Zeit ist viel passiert. Es gab in der WG einen Zwischenfall. Ich pendle jetzt immer nach Erfurt und wohne nicht mehr in der WG. Zu meinen Tätigkeiten gehört unter anderem die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern auf Freizeiten, wie Kindercamps, LEGO-Freizeiten oder Konficamps, sowie die Mitarbeit bei New Life Jugendgottesdiensten. Die Vorbereitungen und Durchführung dieser Aktivitäten macht mir Spaß, ist aber auch anstrengend. Auch das Putzen gehört zu meinem Arbeitsalltag. Neben diesen Aufgabenbereichen sorgen Arbeitseinsätze in Hoheneiche oder Braunsdorf für Abwechslung. Bei solchen Einsätzen steht zum Beispiel Hecken schneiden auf dem Programm. Dabei kommt man an die frische Luft und lernt praktische Sachen dazu. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Umgang mit Jugendlichen. Um hier was dazuzulernen nehme ich an einer JuLeiCa-Schulung teil, welche auf drei Wochenenden im Jahr verteilt ist.

Eine Abwechslung zu meiner gewohnten Arbeit stellen die Seminare „bejm“ dar. Das ist unser Träger. Man lernt auf diesen Seminaren andere junge Leute kennen, die auch ein FÖJ machen.

Ich freue mich schon auf die Freizeiten im Sommer, die einen Höhepunkt in diesem Jahr darstellen.

Mein Einsatzbereich gefällt mir gut und ist sehr vielseitig.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eure Lisa

Trainee: Gideon

Hi, ich bin Gideon.
Ich komme aus einem Dorf, nahe von Oranienburg, das liegt in Brandenburg, nördlich von Berlin. Dort habe ich dieses Jahr mein Abi gemacht. Weil ich erstmal ein Jahr was anderes machen wollte, nach der Schule, weil ich noch nicht wirklich einen konkreten Plan habe, was ich studieren möchte, und einfach mal ein Jahr bewusst, bei einem christlichen Verein, für Gott arbeiten möchte habe ich mich für ein freiwilliges Jahr entschieden, wobei ich dann hier beim CV gelanded bin.

Ich bin zwar ein bisschen später dazu gekommen, als Team sind wir jetzt aber trotzdem schon eingespielt und verstehen uns, vorallem dadurch, dass wir zusammen in einer WG wohnen, konnten wir uns schnell gut kennenlernen. Hier in Erfurt gefällt es mir sehr gut, und das Trainee Programm sagt mir sehr zu. Mir gefällt vorallem das WG Leben, das wir aktiv in unserer Persönlichkeit und als Team gefördert werden, und dass das alles in einem so christlichen Umfeld ist.

Ich bin an der IGS eingesetzt, also der staatlich integrierten Gesamtschule. Hier arbeiten wir in einem Team von vier jungen Leuten, die auch alle entweder irgendeinen Freiwilligendienst oder ein Praktikum machen. Wir haben den Schülerclub, wo Schüler von der fünften bis zur achten Klasse hinkommen können, wenn sie gerade frei haben, also vor allem vor und nach der Schule. Wir haben unterschiedlichste Spielangebote, von Billard bis Schach, und hier geht es vor allem darum, dass die Schüler sich bei uns wohlfühlen. Während der Schulzeit, wenn keine Schüler kommen, arbeiten wir mit den Lehrern zusammen, heißt wir helfen ihnen bei der Unterrichtsvorbereitung oder Betreuung. Dort bin ich in Team 7, also bei den Lehrern der Klassenstufe 7 eingeteilt.

Sonst bin ich natürlich bei den Trainee Aktionen und verschiedenen Freizeiten dabei, ich freu mich auf die weitere Zeit hier.

Euer Gideon

Freiwilliger: Moritz

Hey, mein Name ist Moritz. Ich bin 20 Jahre alt.
Vor einem Jahr habe ich meinen Abschluss in der Waldorfschule gemacht und seit dem 01. Oktober mache ich ein FöJ beim CVJM Erfurt. Die Arbeit mit Kindern macht mir viel Spaß, genauso wie die Arbeit mit Technik.
In der IGS biete ich eine Computer AG an.
Wenn ihr Lust habt könnt ihr gern dienstags von 14.30 Uhr bis 16 Uhr zu mir in den Schülerclub kommen, um gemeinsam „Spaß am PC“ zu erleben. Ich freue mich auf euch!
Moritz

Zwischenbericht: Tristan

Moin !
seit 4 Monaten wohne ich in Thüringen: Ein drittel meines Freiwiligendienstes ist schon vorbei aber Erinnerungen werden für immer bleiben.
Seit das neue Schuljahr begann, vermisse ich meine alten Kollegen und gleichzeitig freue mich auf meine neuen Kollegen.
Im Kindercafe ist Langeweileunmöglich, hier gibt eine besondere Atmosphäre und eine tolle Stimmung. Ich geniesse auch meine Routine in der Schule: Montag gibt es Fussball, Dienstag Basketball und Mittwoch Skateboard.
Alle Kinder kommen aus unterschiedlichen Hintergründen, trotzdem spielen sie zusammen.
Klar gibt es manchmal Problemen, aber das hält niemals lang an.
Es ist eigentlich wichtig für mich die gute prinzipeln zu die Kindern geben aber ich verstehe, dass am Ende sie auch ein Vorbild für uns Erwachsene sind.
Seit ich im Erfurt bin habe ich ziemlich viel gelernt und ich meine nicht nur die Deutsche Sprache.

Ich freuhe mich auf die Zeit ich habe noch hier und wunsch euch viel spass

Tschüss
euer Tristan

Salut !

Cela fait 4 mois que je vis en Thuringe. Un tiers de mon service civique est déjà passé mais les souvenirs sont éternels.

Une nouvelle année scolaire commence. Malgré le manque de mes anciens collègues, je me réjouis de travailler au sein dune nouvelle équipe motivée.

Au Kindercafé, impossible de s’ennuyer. Ici règne une atmosphère particulière couplée dune ambiance géniale. J’apprécie également ma routine a l’école: Lundi il y a du football, Mardi du Basket et le Mercredi je propose une initiation au skateboard.

Bien que les enfants viennent de milieux différents, ils jouent et rigolent ensemble.

Naturellement, il y a parfois des problèmes mais ils ne durent jamais longtemps. Notre rôle éducatif me semble primordial et j’essaie tant bien que mal de transmettre les bons principes aux enfants; je me rends compte que fin de compte ils sont également des exemples a suivre pour nous, adultes.

Depuis ma venue a Erfurt, j’ai beaucoup appris et je ne pense pas seulement a la langue Allemande…

Je me réjouis des 8 mois qu’il me reste et vous souhaite du bonheur.

Tschüss !
Tristan

Trainee: Wendy

Ich heiße Wendy Ramirez Pino und bin 26 Jahre alt, ich habe Kommunikation und Journalismus studiert. Seit 3 Jahren bin ich ehrenamtlich für den YMCA Quindío aktiv und unterstütze das Programm Y ́s Club. In diesem Programm geht es um das Erlernen und die Annäherung an eine zweite Sprache (Englisch), für Kinder aus gefährdeten Gebieten in Armenia und Circasia. Im letzten Jahr habe ich das Projekt Paza La Paz begleitet, das sich unter anderem mit Themen wie Führung, Teamwork und Frieden beschäftigt.

Ich habe im August 2016 als Freiwillige angefangen mit der Absicht, ein wenig zu den bedürftigsten Gemeinden beizutragen. Und das hat mich dazu gebracht große Dinge für mein Leben zu lernen und alles, was ich habe, zu schätzen. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in gefährdeten Gemeinden in meinem Bundesland hat mich als Person gestärkt und neue Ziele für mein Leben geschaffen. Es ist jetzt sehr wichtig für mich eine Spezialisierung oder einen Master machen zu können, die es mir erlauben, zu arbeiten und Gemeinschaften zu helfen.

Im Laufe des Jahres 2017 empfing der YMCA Quindío/Kolumbien eine Gruppe junger Gäste aus dem CVJM Thüringen im Rahmen des Programms Walking Together. Dieser erste kulturelle Austausch hat es mir ermöglicht, dass ich junge Menschen aus Deutschland kennenlernen konnte und ein wenig über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten unserer Kulturen lernte.

Im Laufe des Jahres 2018 hatte eine Gruppe von Freiwilligen aus Kolumbien die Möglichkeit nach Deutschland zu reisen und eine Missionsarbeit mit Jugendlichen aus Erfurt zu leisten. Bei dieser Gelegenheit gab mir der YMCA Quindío die Möglichkeit, ein Teil dieser Gruppe sein zu können.

Während des Austauschs mit dem CVJM Thüringen habe ich viel Wachstum in meinem Glauben erfahren und konnte viel über die Methoden, mit denen der CVJM Thüringen junge Menschen im Glauben lehrt, lernen. Denn das ist der Grundpfeiler unserer Bewegung, das Reich Gottes unter den Jugendlichen zu erweitern.

All diese Dinge haben mich dazu motiviert, die Entscheidung zu treffen, mich für das Austauschprogramm 2019/2020 anzumelden.

In diesem Jahr habe ich die Möglichkeit nach Deutschland zu kommen, um ein freiwilliges Soziales Jahr zu machen, in dem ich mehrere Projekte vorantreiben kann. Ich erwarte, viel von der Arbeit des CVJM Erfurt und Thüringen lernen zu können und in meinem Glauben zu wachsen.

Ich hoffe am Ende des Jahres mit neuen Erfahrungen zurück nach Kolumbien zu gehen, die mich sowohl persönlich, als auch beruflich wachsen lassen und bereichern.

Trainee: Dorothee

Griaß di, ich bin Dorothee, 18 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Schwabenland, genauer gesagt aus Reutlingen.
Ich habe dieses Jahr im Juli meinen theoretischen Teil der Fachhochschulreife gemacht und werde durch das Traineejahr den praktischen Teil machen.
In meiner Freizeit turne ich gerne, war bis vor kurzem im Jugendrotkreuz und treffe mich gerne mit Freunden.
Meine Einsatzstelle ist der CVJM Erfurt mit dem Kindercafé und die Pausenbetreuung an der Integrierten Gesamtschule in Erfurt.

Ich freue mich auf die Zeit in der WG und auf die Gemeinschaft. Außerdem bin ich gespannt was Gott in dem Jahr für mich vorhat. Und natürlich möchte ich auch ganz viele neue Leute kennenlernen.