Trainee: Wendy

Ich heiße Wendy Ramirez Pino und bin 26 Jahre alt, ich habe Kommunikation und Journalismus studiert. Seit 3 Jahren bin ich ehrenamtlich für den YMCA Quindío aktiv und unterstütze das Programm Y ́s Club. In diesem Programm geht es um das Erlernen und die Annäherung an eine zweite Sprache (Englisch), für Kinder aus gefährdeten Gebieten in Armenia und Circasia. Im letzten Jahr habe ich das Projekt Paza La Paz begleitet, das sich unter anderem mit Themen wie Führung, Teamwork und Frieden beschäftigt.

Ich habe im August 2016 als Freiwillige angefangen mit der Absicht, ein wenig zu den bedürftigsten Gemeinden beizutragen. Und das hat mich dazu gebracht große Dinge für mein Leben zu lernen und alles, was ich habe, zu schätzen. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in gefährdeten Gemeinden in meinem Bundesland hat mich als Person gestärkt und neue Ziele für mein Leben geschaffen. Es ist jetzt sehr wichtig für mich eine Spezialisierung oder einen Master machen zu können, die es mir erlauben, zu arbeiten und Gemeinschaften zu helfen.

Im Laufe des Jahres 2017 empfing der YMCA Quindío/Kolumbien eine Gruppe junger Gäste aus dem CVJM Thüringen im Rahmen des Programms Walking Together. Dieser erste kulturelle Austausch hat es mir ermöglicht, dass ich junge Menschen aus Deutschland kennenlernen konnte und ein wenig über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten unserer Kulturen lernte.

Im Laufe des Jahres 2018 hatte eine Gruppe von Freiwilligen aus Kolumbien die Möglichkeit nach Deutschland zu reisen und eine Missionsarbeit mit Jugendlichen aus Erfurt zu leisten. Bei dieser Gelegenheit gab mir der YMCA Quindío die Möglichkeit, ein Teil dieser Gruppe sein zu können.

Während des Austauschs mit dem CVJM Thüringen habe ich viel Wachstum in meinem Glauben erfahren und konnte viel über die Methoden, mit denen der CVJM Thüringen junge Menschen im Glauben lehrt, lernen. Denn das ist der Grundpfeiler unserer Bewegung, das Reich Gottes unter den Jugendlichen zu erweitern.

All diese Dinge haben mich dazu motiviert, die Entscheidung zu treffen, mich für das Austauschprogramm 2019/2020 anzumelden.

In diesem Jahr habe ich die Möglichkeit nach Deutschland zu kommen, um ein freiwilliges Soziales Jahr zu machen, in dem ich mehrere Projekte vorantreiben kann. Ich erwarte, viel von der Arbeit des CVJM Erfurt und Thüringen lernen zu können und in meinem Glauben zu wachsen.

Ich hoffe am Ende des Jahres mit neuen Erfahrungen zurück nach Kolumbien zu gehen, die mich sowohl persönlich, als auch beruflich wachsen lassen und bereichern.

Trainee: Emily

Hey, ich bin Emily, 18 Jahre alt und komme aus dem kleinen Städtchen Limbach-Oberfrohna in der Nähe von Chemnitz. Diesen Sommer habe ich meine Fachhochschulreife im Bereich Gesundheit und Soziales abgeschlossen und freue mich jetzt im Trainee Jahr neue Erfahrungen sammeln zu können, im Glauben zu wachsen und neue Menschen kennenzulernen.

Ich bin aufgeschlossen, verantwortungsbewusst und liebe es Kinder um mich herum zu haben. Deswegen freue ich mich besonders auf meine Arbeit in dem Bereich Kinder und Jugend in meiner Einsatzstelle, dem Checkpoint. Außerdem bin ich gespannt hinter die Kulissen der Organisation vom Checkpoint zu blicken und freue mich dabei unterstützen zu dürfen.

Ich freue mich auf euch und tolle Gespräche!

Liebe Grüße Emily

Trainee: Lisa

Hi, ich bin Anna Lisa.

Ich komme aus dem weit entfernten Gotha 😉 und bin 19 Jahre alt. Ich bin ein aufgeschlossener, fröhlicher Mensch. In meiner Freizeit mache ich gerne Musik und viel Sport. Dieses Jahr habe ich mein Abitur gemacht und habe mich für das Traineejahr beim CVJM entschieden. Ich werde das Jahr über im CVJM Thüringen anzutreffen sein.
Ich freue mich gemeinsam mit den anderen Trainees und Freiwilligen für ein Jahr zusammen in einer WG zu leben, Freizeiten zu planen und mitgestalten zu können und viele neue Leute kennenzulernen.

Freiwillige: Oranoos

Hi, 
mein Name ist Oranoos Barakzay, ich bin 20 Jahre alt und mache für ein Jahr mein FöJ an der IGS Erfurt.
Afghanistan ist mein Heimatland.
Meine Hobbys sind Upcycling, nähen, fotografieren und so weiter.
In meiner Freizeit helfe ich gerne anderen Menschen, weil mich das glücklich macht. Zum Beispiel beim Arzt- und Behördentermine.
Ich bin gern mit anderen Menschen zusammen.
Ihr könnt mich im Schülerclub, im Team 5 oder im Spieleschuppen finden.

Ich freue mich Euch persönlich kennenzulernen.

Eure Oranoos Barakzay

Praktikantin: Maria

Hallo, mein Name ist Maria. Ich bin 18 Jahre alt. In den letzten zwei Jahren absolvierte ich in Jena mein Fachabitur mit dem Sozialassistent.
Nun habe ich die Chance ein halbes Jahr mein Gelerntes im CVJM Erfurt in die Praxis umzusetzen. Die Arbeit mit Kindern macht mir sehr viel Freude, wodurch das Praktikum eine perfekte Vorbereitung für mein Studium „Soziale Arbeit“ ist.
Meine Hobbys sind tanzen, singen und turnen.
Ich freu mich auf die gemeinsame Zeit!

neu im CVJM – Tristan

Hallo ! (dt. Version unten)

Je m’appelle Tristan et cela fait maintenant 10 jours que j’habite à Erfurt.

Après l’obtention d’une licence en sciences de gestion, j’ai décidé de m’engager un an en service civique afin de me rendre utile pour les autres et pour améliorer mon niveau d’Allemand par la même occasion.

L’appréhension initiale s’est rapidement dissipée; tout ici me plaît et j’ai la chance d’être bien entouré.

Je vis en colocation avec 5 jeunes venant d’horizons divers : il y a deux allemandes, un allemand, une argentine ainsi qu’une colombienne.

Cette richesse culturelle est le motif principal de ma venue en Allemagne. Ici, j’ai le sentiment d’apprendre quotidiennement sur les autres et aussi sur moi même : être membre du « Trainee program » me confère le temps nécessaire à l’introspection et cette quête spirituelle m’apaise.

Au sein de l’association YMCA, je me sens d’ores et déjà intégré ; Les gens sont attentionnés, patients (lorsque j’ai des difficultés avec la langue), positifs et toujours motivés.

Côté travail, tout se passe bien. Les projets qui me sont proposés m’enthousiasment et je suis déterminé à mener à bien ma mission.

Je n’oublie pas que chaque jour se présentent de nouvelles opportunités.

Tristan.

Hallo !

Ich bin Tristan und wohne in Erfurt seit 10 Tagen.

Nach Erhalt ein BWL Bachelor, wollte ich mehr Zeit fur die Anderen geben und gleichzeitig mein Deutsch verbessern. Deswegen habe ich beschlossen ein freiwiliges Jahr in Deutschland zu machen.

Die Anfangsbesorgnis ist schon weg, alles gefällt mir hier und ich fühle mich glücklich weil ich gut aufgehoben bin.

In meiner WG wohnen 5 Jungen von verschiedene Ländern : drei sind Deutsch, ein ist Argentinien und die letzte ist Colombien.

Diese Kulturelle vielfalt ist den Grund meines Kommens im Deutschland.

Hier habe ich das Gefühl, dass ich jeden Tag nicht nur von den Anderen sondern auch von mir lernen kann: Mitglieder von « Trainee Program » sein lass mich notwendig Zeit für Introspection und diese spirituelle Suche beruhigt mich.

Innerhalb des CVJM, ich fühle mich integriert. Die Leute sind aufmerksam, geduldig (wenn ich schwierigkeiten mit der Sprache hab), positiv und immer motiviert.

Alles ist gut auch mit meinen Arbeit. Die Projekte begeistern mich und ich bin motiviert um meinem Aufgaben erfolgreich nachzukommen.

Tschüss !

Tristan.

Trainee: Antonia

Halli Hallo,

Mein Name ist Antonia Hardt.
Ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Essen im Ruhrpott. Ich habe vor einem Jahr mein Abitur gemacht, war danach für ein Jahr in England und habe dort in einer Bibelschule der Fackelträger gearbeitet. Besonders ist mir in dieser Zeit die Gemeindearbeit ans Herz gewachsen, weshalb ich mich für das Traineejahr entschieden habe. 
Deswegen freue ich mich auf meine Arbeit im Checkpoint, auf Kindergottesdienste, Organisatorisches und Freizeiten, die ich mitgestalten darf!
Was mich richtig begeistert, sind die kreativen Köpfe im Checkpoint und vielen Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen!

Ich bin sehr gespannt auf neue Begegnungen, nette Gespräche, und wünsche mir mehr hinter die Organisation einer Gemeinde zu gucken.
Zudem habe ich mich natürlich sofort in Erfurt, die deutlich schönere Stadt als Essen, verliebt, mit den vielen netten Orten und gemütlichen Cafés.
Ich freue mich auf zahlreiche Entdeckungstouren und darauf ganz persönliche Lieblingsorte zu erkunden. 

Alles Liebe,

Antonia

Trainee: Jonas

Hallöchen, 

Ich bin Jonas, lebe jetzt seit gut zwei Wochen in Erfurt, in einer WG mit 6 Frauen als einziger Mann. Ursprünglich komme ich aus der wunderschönen Stadt Schönebeck/Elbe und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Ich liebe es Musik zu machen, mit Menschen unterwegs zu sein und wenn ich mir die Zeit nehme schwimme ich gern. Ich bin ein aufgeschlossener, kreativer, etwas chaotischer, aber dennoch Ordnung liebender Mensch, der heute morgen als divertido (lustig), amable (liebenswürdig) und auch als loco (verrückt) von meiner kolumbianischen Mitbewohnerin bezeichnet wurde. Ich möchte in diesem Jahr als Trainee meine Beziehung zu Jesus stärken, Menschen mit Liebe begegnen und vor allem viel Spaß haben. 

Ich bin an meinen 20 bis 27 Armbändern zu erkennen, aber ich komme eh zuerst auf dich zu! Denn mein Lebensziel ist es mit jedem Menschen auf der Welt einmal gequatscht zu haben. Man sieht sich und hab noch einen gesegneten Tag.

Freundlichst Jonas!