Neujahreswanderung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
Markus 9,24
So lautet die Jahreslosung für 2020

Anfang 2020 wollen wir um den Stausee Hohenfelden wandern.
Wir treffen uns am 02.01.2020 um 10:00 Uhr am CVJM Erfurt e.V.
10:15 Uhr fahren wir los.

Wir freuen uns darauf mit euch gemeinsam unterwegs zu sein.

Neujahreswanderung 2019

Bild via daniil-silantev @unsplash

2019 – ein neues Jahr beginnt mit der Losung: Gott spricht: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ Ps 34,15. Um den Jahresbeginn als Verein zu gestalten wollen wir gemeinsam wandern.

Dieses Jahr wandern wir bei Luisenthal um die Ohratalsperre. Es erwarten dich also schöne Aussichten, gute Gespräche und viel Gemeinschaft. Sei mit uns unterwegs.

Wir treffen uns am Samstag, dem 05.01.2019 um 10:00 Uhr am CVJM Erfurt e.V.

>>Kontaktformular<<



Neujahreswanderung 2018

Am 13.1. trafen sich 11 Wanderlustige, um etwas den Weihnachstspeck abzubauen. Der Himmel sah zwar ziemlich trübe aus aber davon ließen wir uns nicht abhalten. Zuerst ging die Fahrt nach Oberweißbach zur Bergbahn. Dort machten wir eine kleine Vorstellungsrunde, um alle miteinander bekannt zu machen. Wir besprachen die Tagestour und begannen die Wanderung mit einem Gebet. Zunächst fuhren wir mit der Bergbahn und überwanden so etliche Höhenmeter. Auf der Fahrt erfuhren wir einiges über die Geschichte der Bergbahn, den Olitätenhandel und Friedrich Fröbel. Oben angekommen, ging es in Richtung Fröbelturm. An geschützten Stellen gab es noch Schneereste, die eine willkommene Abwechslung für die Kinder waren. Inzwischen wurden wir auch schon etwas hungrig.

Am Rennsteig angekommen, boten uns Bänke Gelegenheit für ein kleines Picknick. Alle hatten etwas mitgebracht, sodass wir einen reichhaltigen Tisch decken konnten. Die nächste Station war der Fröbelturm. Hier kehrten wir ein und wärmten uns an Kaffee und Kuchen. Die Kinder wollten natürlich Eis, was sie auch bekamen. Vom Fröbelturm ging es wieder bergab zur Bergstation der Bergbahn. Unterwegs konnten auch zwei Geocaches gefunden und so waren wir schneller als gedacht wieder am Bahnhof. Hier hatten wir noch Gelegenheit eine Runde durch den Fröbelwald zu drehen. Die Bergbahn brachte uns schließlich wohlbehalten zu den Autos zurück und so waren wir gegen 17 Uhr wieder zu Hause.

Trotz des nicht optimalen Wetters hatten alle ihren Spaß – besonders der iranische Junge, dessen Augen immer größer wurden, als er seinen großen Eisbecher bekam.

Euer Lutz

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Neujahreswanderung 2017

Am ersten Samstag im neuen Jahr trafen sich wieder jung und alt zur traditionellen Neujahrswanderung. Mit den Autos ging es nach Kleinbreitenbach. Direkt am Parkplatz des Schwimmbades ging die Rundwanderung auf die Reinsberge los. Ein Schlitten war für alle Fälle auch dabei. Es war zwar sehr kalt aber Schnee lag nur wenig, so musste der Schlitten meist gezogen werden. Mit von der Partie war auch unsere Lina aus Kolumbien. Sie war nicht ganz den Temperaturen entsprechend gekleidet aber einer unserer Wanderfreunde hatte eine zusätzliche Jacke mit. Auf dem „Gipfel“ angekommen, hatten wir eine schöne Sicht. In einer kleinen Schutzhütte bereiteten wir uns mit einem kleinen Picknick auf den Rückweg vor. Zwischendurch ging es noch auf „Schatzsuche“. Mit vereinten Kräften fanden wir zwei Geocaches. Zufrieden und glücklich kamen wir wieder bei den Autos an. Hier nutzten wir noch die Chance, um auf dem abschüssigen Parkplatz Schlitten zu fahren.