CVJM im Sommer – Zeltstadt

Diesen Sommer waren wir bei einigen Freizeiten des CVJM Thüringen dabei. Heute erzählt Sarah von der

Zeltstadt

Die Zeltstadt ist DAS Event für die Jugendarbeit des CVJM Thüringen. Gefühlt war jeder schon einmal da und konnte mir seine ganz persönlichen Erlebnisse erzählen – vom guten Lobpreis, den 2300 Christen auf einem Haufen, der Campingatmosphäre, leckerem Essen, guten Gesprächen und verrückten Nachtaktionen. Für mich war es das erste Mal und ich muss sagen, ich war wirklich gespannt.

Deshalb machte ich mich mit einigen anderen Freiwilligen aus dem Jahresteam am 21. Juli 2017 in meinem voll gepackten Auto auf. Eine Woche Camping und eine Menge cooler Programmpunkte standen auf dem Plan. Die Zeltstadt auf Gelände der Familienkommunität Siloah in Neufrankenroda stand dieses Jahr unter dem Thema „Die Geschichte geht weiter…“  und das Jugendteam wandelte das zum modernen Ableger „demnächst…“ um.

Doch, wie war es nun für mich, dass erste Mal Zeltstadtfeeling? Ich muss sagen, ich bin maßlos beeindruckt! Diese Woche war voll von guten Inputs, fantastischem Lobpreis, einem Seminarangebot, wo jeder fündig wurde und Workshops für Sportler und Kreative. Ich hatte die Zeit mich mit neuen spannenden Leuten zu unterhalten, aber auch die Zeit, um mich mit alten Freunden zu treffen. Ich konnte übers Gelände schlendern und meine Seele baumeln lassen und wenn ich wollte, war auch immer für genügend Action und  Abwechslung gesorgt. Ein ganz besonderer Höhepunkt war für mich unser Teamabschluss des Jahresteams. Wir haben besondere persönliche Erlebnisse ausgetauscht, gequatscht und eine Menge gelacht. Jeder Tag hat mir und das trotz dreitägigem Dauerregen ab Sonntagnacht (unser Zelt hat zum Glück dicht gehalten) immer gefallen. Ich wünschte fast, dass es nicht nur eine Woche gewesen wäre.

Das nächste Jahr Zeltstadt kann also kommen!

Ich hoffe, dann sieht man auch DICH dort…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar